Sie sind hier: Angebote / Stationäre/teilstationäre Pflege / Pflegeheime / DRK Altenpflege- und Betreuungszentrum Tiefer Weg

DRK Altenpflege- und Betreuungszentrum Tiefer Weg 9a
07318 Saalfeld

Ansprechpartner

Frau
Kristin Köferstein-Moritz
Pflegedienstleiterin

Tel: 03671/5264213
k.koeferstein@drk-saalfeld.de

DRK Altenpflege- und Betreuungszentrum Tiefer Weg

"...in wirklich guten Händen."

Altenpflegeheim Tiefer Weg

Grundsätzliche Ausrichtung

Unser wichtigstes Ziel ist es, sie so zu betreuen, dass sie sich körperlich und seelisch optimal versorgt und umsorgt fühlen. Kompetente Pflege und Menschlichkeit sind unsere Leitmotive. Pflege mit Herz, Hand und Verstand ist unsere Stärke. Die individuellen Wünsche und die Zufriedenheit unserer Bewohner haben höchste Priorität. Denn Verständnis und Einfühlungsvermögen sind wesentliche Voraussetzungen für eine erfolgreiche, Bewohnerorientierte Pflege und Betreuung. Deshalb sorgen wir dafür, dass sich unsere Bewohner in einer Atmosphäre der Sicherheit und Geborgenheit rundum wohl fühlen. Wir sehen jeden Bewohner als Einheit aus Körper, Geist und Seele. Wir berücksichtigen Herkunft, Gewohnheiten und Fähigkeiten, um Gesundheit und Selbständigkeit zu wahren und zu fördern.

Das Altenpflege- und Betreuungszentrum steht offen für alle, die der pflegerischen Betreuung bedürfen, ein Ort der als Heimat für alle Menschen im Jahr 2004 durch den DRK Kreisverband Saalfeld e.V. geschaffen wurde. Unser Haus besteht aus 3 Wohnbereichen und dem dazugehörigen Sozialtrakt. Wir sind ausgerichtet auf die Pflege und Betreuung älterer Menschen, die nicht mehr in der Lage sind, sich selber in ihrer gewohnten Umgebung zu versorgen und/oder deren Angehörige aus persönlichen oder zeitlichen Gründen dazu nicht in der Lage sind.

Beschäftigung im APZ Tiefer Weg

Unser Leistungsangebot

Pflege

Leistungen der Pflege werden je nach Pflegebedürftigkeit in den Bereichen Körperpflege, Ernährung, Mobilität und medizinische Behandlungspflege erbracht.

aktiv bleiben…

…das soll möglichst lange das Ziel für unsere Bewohner sein. Für sie soll die Selbstverantwortlichkeit für ihr Leben, ihre Wünsche und ihre Bedürfnisse so lange wie möglich erhalten bleiben. Wir bieten notwendige Hilfestellungen an, wollen aber niemanden bevormunden.Therapeutische und kulturelle Angebote

Der Soziale Dienst des Hauses bietet Betreuung für alle Bewohner des Hauses an, wie z.b. Singegruppe, Tanzgruppe, gemeinsames Backen, gemeinsame Geburtstagsfeiern, Bastelgruppen, Gedächtnistraining, Seniorengymnastik, externe Veranstaltungen, interne Veranstaltungen mit unterschiedlichen Themen. Entscheidend sind immer die individuellen Bedürfnisse des Heimbewohners. So gibt es natürlich auch spezielle Angebote für Einzelbetreuungen. Unsere über das Jahr verteilten Hausfeste wie Ausflugsfahrten, Gartenfeste, Geburtstagsfeiern, Fasching und Weihnachtsfeiern, bieten zusätzliche Abwechslung und zudem die Möglichkeit, Freunde und Verwandte mit in das Haus zu bringen. Veranstaltungen werden nicht nur für, sondern mit Bewohnern und Angehörigen durchgeführt.

Verpflegung

Die Verpflegung umfasst Speisen und Getränke. Das Angebot an Speisen ist ausgewogen und altersgerecht und berücksichtigt Krankheitsbedingte Diätformen. Individuelle Wünsche und Bedürfnisse, Auswahlmöglichkeiten und flexible Essenzeiten finden Berücksichtigung. Es werden 3 Hauptmahlzeiten,
2 Zwischenmahlzeiten und bei Bedarf ein Spätstück gereicht. Unsere Küche versorgt sie täglich frisch mit Speisen. Getränke stehen in ausreichender Auswahl und zu jeder Zeit zur Verfügung.


Wäscheversorgung

Die Bewohnerwäsche wird in unserer hauseigenen Wäscherei gewaschen. Das Kennzeichnen der Wäsche mit vollem Namen ist dazu erforderlich. Die Zeichnung der Wäsche wird in der Wäscherei vorgenommen. Die Wäschenamen werden auf Kosten der Bewohner bestellt.

Beratung

Für Bewohner, deren Angehörige und Interessierte werden individuelle Sprechzeiten durch die Leitung angeboten. Hier können Fragen zu den Leistungen der Pflegeversicherung, des Gesetzes zur Modernisierung des GKV- Gesetzes sowie Antragstellung und Modalitäten zum Heimeinzug uvm. gestellt und besprochen werden.

Wöchentliche Sprechzeiten der Heimleitung:

Montag - Freitag von 8.00 - 15.00 Uhr
Individuell nach Vereinbarung

Ausstattung des Hauses

Unser großzügiges, Lichtdurchflutendes Foyer mit seiner behaglichen Atmosphäre ist der Mittelpunkt unseres Hauses. Damit ist ein heller und freundlicher Bereich geschaffen, der für kulturelle Veranstaltungen oder zum verweilen einlädt. Unsere Einrichtung befindet sich in einem, dem neusten Standard entsprechenden, modernen Zustand. Sie bietet 67 Heimplätze in 49 Einzelzimmern und 9 Doppelzimmern mit behindertengerechter Dusche und Toilette. Wohnen Sie im Wohnbereich
                               Saaltor
                               Darrtor        oder
                               Oberes Tor

In jedem Wohnbereich befindet sich ein großer Baderaum mit einer Spezialbadewanne.

Die Zimmer zeichnen sich gleichermaßen durch Zweckmäßigkeit und Behaglichkeit aus. Die Einzelappartments haben eine Größe von etwa 18 m², die Doppelappartments von ca. 26 m².

Zur Grundausstattung der Zimmer gehören:
Pflegebett, Kleiderschrank, Nachtisch, Stühle, Tisch, Sidebord

Diese Grundausstattung kann, soweit räumlich möglich, durch eigene Möbel ergänzt oder ausgetauscht werden. In den Zimmern sind Anschlüsse für Radio, Fernsehen und Telefon vorhanden, ebenso eine Rufanlage, um im Notfall Hilfe herbeiholen zu können.

Für Bewohner, deren Aktionsradius kleiner geworden ist, haben wir Aufenthaltszonen mit Teeküchen zum Verweilen in den einzelnen Wohnbereichen ausgebaut, die für kulturelle Veranstaltungen, evtl. Feierlichkeiten oder beschäftigungstherapeutische Zwecke genutzt werden können.

Außerdem…

…bieten wir Ihnen im Haus
                       einen Friseursalon
                       med. Fußpflege
    
Qualitätsmanagement

Am Pflegeprozess sind unsere qualifizierten Mitarbeiter, Fachkräfte, wie Ärzte, Logopäden, Krankengymnasten und Therapeuten sowie die Angehörigen der Bewohner beteiligt. Gemeinsam erkennen wir die Fähigkeiten unserer Bewohner und fördern diese durch individuelle Anleitung und Hilfe zur Selbsthilfe. Verlorengegangene Kompetenzen sollen dabei weitgehend wieder erlernt und vorhandene gestärkt und ausgebaut werden. Wir erfüllen unsere Aufgaben im Team - geplant und zielorientiert, ressourcenschonend und mit hoher Qualität. Wir motivieren unsere Bewohner, die Pflege aktiv mitzugestalten. Unsere Handlungsweisen überprüfen und hinterfragen wir täglich aufs Neue. Der Pflegeprozess wird so ständig weiterentwickelt und die Qualität auf hohem Niveau gesichert. Kompetente und flexible Mitarbeiter sind für die Qualität unserer Arbeit entscheidend. Durch permanente Fort- und Weiterbildung verfügt unser Personal über den aktuellen Wissensstand und die neuesten Erkenntnisse der Pflege, um sich den Wünschen der Bewohner und ihrer Angehörigen stellen zu können.
          
Heimkosten

Pflegebedürftige haben laut Pflegeversicherungsgesetz Anspruch auf Pflege und Betreuung in vollstationären Einrichtungen. Die Kosten für Pflege und Betreuung werden jährlich zwischen der Einrichtung und den Pflegekassen verhandelt. Die Pflegekasse übernimmt die Aufwendungen für Pflege, medizinische Behandlungspflege und soziale Betreuung bis zu einem Gesamtbetrag:

Pflegestufe 1 - 1064 Euro monatlich
Pflegestufe 2 - 1330 Euro monatlich
Pflegestufe 3 - 1612 Euro monatlich

Unterkunft und Verpflegung (Hotelkosten)

Die so genannten Hotelkosten hat der Pflegebedürftige selbst zu tragen. Die Kostensätze werden ebenso mit den Pflegekassen verhandelt.

Investitionskosten

Hierzu zählen alle Maßnahmen, die dazu dienen den Betrieb eines Heimes herzustellen, zu ergänzen und instand zu halten. Die Kosten von 14,47 Euro pro Tag trägt der Heimbewohner.

zum Seitenanfang